Ich begegnete II

1. Einer Kellnerin, die, so hübsch sie auch ist, eine Stimme hat, in der gar nichts wohnt. Kein Gefühl, keine Hoffnung, aber daher auch kein Schmerz.

2. Vor meiner Haustür: Einem Mann mit rotem Rauschebart, der ein Baby auf dem Arm trägt. (Ich muss an Rübezahl denken)

3. Drei Männern in Sakkos die Wein trinken und mich nacheinander anstarren, als ginge es in ihrem Gespräch um mich und sie hätten es gerade erst bemerkt.

4. Einer Frau an der Bushaltestelle, die dem Mann neben ihr einen Auszählreim in drei Sprachen aufsagt.

5. Einem Mann neben mir auf der Couch mit einer schönen Brille, mit dem ich kein Wort spreche, aber der sich bedankt, bevor er geht.

6. Einem Mann, am Beifahrersitz eines gläsernen Leichenwagens samt Sarg, der weder deutsch noch englisch spricht, aber wissen will, wie lange die Autobahnsperre zwischen München und Stuttgart wohl noch dauern wird. (30 Minuten versuche ich zu erklären, mit Händen und überdeutlicher Artikulation. Der Mann nickt dann und verzieht seinen Mund. Der Sarg ist aus hellem Holz, auf seinem Deckel ein Kreuz.)

7. 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s